© Rahel Gölzner

Astrid Kohlmeier, Autorin und Regisseurin, geboren 1983, studierte Germanistik an der Karl-Franzens-Universität und der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

Seit 2002 schreibt sie Theater- und Erzähltexte, Lyrik und Hörspiele. Ihre Lyrik und ihre Prosa wurden in zahlreichen Literaturzeitschriften ("Lichtungen", "Die Rampe", "Freibord", "Luftdurchlässig", "Proto", etc.) und Anthologien publiziert. 2010 erschien ihr Sachbuch "Vom Roman zum Theatertext. Eine vergleichende Studie am Beispiel der 'Leiden des jungen Werther' von Johann Wolfgang Goethe." bei VDM. 2012 erhielt die Autorin das Österreichische Staatsstipendium für Literatur. 2015 erschien Kohlmeiers Gedichtband "Flüstere mir mein Meer glatt" im INST Verlag, 2023 der Lyrikband "Zärtliche Risse" im Wolf Verlag. Im Herbst 2024 folgt ein dritter Gedichtband. Kohlmeiers Theatertexte und Bearbeitungen von Prosatexten werden an Bühnen in Österreich, Deutschland, Luxemburg und in der Schweiz aufgeführt. Astrid Kohlmeier ist Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung und der IG Autorinnen Autoren.

Seit 2006 ist Astrid Kohlmeier auch als Regisseurin tätig und inszenierte u.a. "Windstrich" von Walter Weyers, "Shakespeare, Mörder, Pulp und Fiktion" von John von Düffel, "Cabaret" von John Kander und Fredd Ebb, das szenische Pasticcio "In Flammen. Waldbrand Kantate" von Johann Georg Albrechtsberger und seinen Zeitgenossen und eigene Theatertexte wie "Männliche Wimpern & Weibliche Zehen", "Black dogs", "Die Ordnung der Gesellschaft nicht stürzen" nach Friedrich Schiller am Landestheater Schwaben und beim XIX. und XX. Greizer Theaterherbst. Im November 2024 kommt ihr Stück "Erkläre mir die Liebe" in eigener Regie am Dachbodentheater Stainz zur Aufführung.

Astrid Kohlmeier lebt und arbeitet in Graz.

Astrid Kohlmeier CV

STUDIUM
2006–2010 Magisterstudium Germanistik, Karl-Franzens-Universität Graz, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Institut Schauspiel
Diplomarbeit: „Vom Roman zum Theatertext“
2003–2006 Bakkalaureatsstudium Germanistik, Karl-Franzens-Universität Graz

BERUFSERFAHRUNG
Seit 2002 Schriftstellerische Tätigkeit - Theatertexte (Per. H. Lauke Verlag, Hamburg; TM Theaterverlag München), Lyrik, Prosa, Hörspiel, theaterwissenschaftliche und dramaturgische Texte
Seit 2007 Freischaffende Regisseurin und Dramaturgin, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Landestheater Schwaben, XIX. und XX. Greizer Theaterherbst, Schlosstheater Celle
Seit 2017 Trainerin für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (seit 2020 auch ÖSD-Prüferin)
2017–2022 Projektmanagerin, Texterin bei tmcom.at, Werbung, Kommunikation & Marketing, Graz
2012–2015 Projektmanagerin, Texterin bei tmcom.at, Werbung, Kommunikation & Marketing, Graz
SS 2011 Senior Lecturer, Institut Schauspiel, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
WS 2010/11 Senior Artist, Institut Schauspiel, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
2008–2009 Gastvorlesungen, Institut Schauspiel, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
2008–2009 Studienassistentin im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb der Institutsvorständin,
Institut Schauspiel, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
2006–2008 Regieassistentin, Landestheater Schwaben

STIPENDIUM
2012 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur